Publikationen Publications


Publikationen

2017 | Field theory revisited – explaining the development of organizational networks by dynamic simulation of psychological fields.* 

Link

von der Weth, R., Werner, A. Dähne, N., Wieczorek, K. (submitted). 

---

2017 | Ein Marktplatz für ein Kompetenznetzwerk. Wie er funktioniert und wie man ihn baut.
In: M.Bornewasser (Hrsg.). Vernetztes Kompetenzmanagement. Berlin: Springer.**

Wieczorek, K., von der Weth, R., Werner, A., Dähne, N. (in print)

Link

*) peer reviewed **) review by editor – proceedings: only full papers. A complete list of congress and workshop contributions can be pro- vided here: awi@htw-dresden.de



Kongressbeiträge

2018 | Model of an efficient cooperative innovation process for small- and medium-sized enterprises (SME) and basic orientated research institutions
auf der UIIN | University-Industry Interaction Conference in London, UK

Download

Dähne, N.; Heisig, K; von der Weth, R.

HTW Dresden  

---

2018 | Das Innovationsnetzwerkplanspiel. Wie man in der Lehre Modelle entwickelt, in dem man Planspiele konstruiert
22. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs)

Werner, A.; Dähne, N.
HTW Dresden

--- 

2017 | Konstruktion eigendynamischer
Kompetenz- und Innovationsnetzwerke

auf der 10. Fachtagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie: "Human Performance in Socio-Technical Systems" 

Download
 
Dähne, N.; Wieczorek, K.; Werne,r A. 
HTW Dresden

---

2017 | Transparenz und Doppelmoral  
auf der 12. Zittauer Gespräche zur Wirtschafts- und Unternehmensethik: "Ethical Dimensions of Corruption – Ethische Aspekte der Korruption"

Link

Hundt, I.; Dähne N. 
HTW Dresden


Forschung im Überblick Research notes

Dissertation

Die Arbeit befasst sich mit der Analyse aktueller KMU-Strukturen und der Ableitung von strukturellen Nachteilen im Vergleich zu großen Unternehmen in Bezug auf das operative Geschäft und der strategische Umgang mit strukturellen Wandel.

Wie können synergetische Kooperationen dabei helfen diese Nachteile auszugleichen bzw. in Vorteile umzukehren.

Weiter Informationen auf Anfrage oder unter researchgate.net

GRULA KMU

Das Forschungsprojekt befasst sich von 2017 bis 2020 mit der Verbesserung der Zusammenarbeit von grundlagen-orientierten Forschungseinrichtungen - sog.: GRULA (sowohl universitär als auch außeruniversitär) und KMU (kleinen und mittleren Unternehmen). 

Die Entwicklung und Umsetzung eines Innovationsscoutingsystem in 2018 - 2019 soll dabei helfen Hürden und Hindernissen bei der Zusammenarbeit zwischen KMU und GRULA abzubauen.

Weitere Details unter folgendem Link: 

weitere Informationen (DE)further information (EN)

Promotorenmodell

In unserer Forschung über die Konstruktion eigendynamischer Kompetenz- und Innovationsnetzwerke ist das Promotorenmodell eine Möglichkeit die Rekonstruktion bzw. Modellierung individuellen Handelns in komplexen Innovationsprozessen abzubilden.

Dieses Modell soll dabei helfen individuelles Handeln in Innovationsnetzwerken besser zu verstehen und transparenter zu machen. Dadurch soll die durch die Vielzahl der Beteiligten entstehenden Komplexität reduziert werden.

Durch die Klassifizierung der Akteuere nach Funktionen und dem Grad der Involviertheit soll dieses Modell helfen das Verständnis für eine “ideale” Konstruktion von Innovationsnetzwerken zu verbessern.

In 2018 sind weitere Forschungen und Publikationen zu diesem Thema geplant.    


Wirtschaftsethik am Bsp. einer nachhaltigen Textilproduktion
in Uzbekistan und Jordanien

In diesem Forschungsprojekt soll im Rahmen des DAAD Hochschuldialogs mit der islamischen Welt und in Zusammenarbeit mit Partnerhochschulen aus Flensburg (Deutschland), Amman (Jordanien), Tashkent und Namangan (Usbekistan) das Verständnis über Wirtschaftsethik aus einem interkulturellen Blickwinkel verbessert werden.

Weitere Details unter folgenden Link:

witere Informationen (DE)